Hermannstr. 147 12051 Berlin Tel.: 030 - 681 2607
Allgemeinmedizin Dr. Attaran, Berlin

PRP bei Haarausfall und Facelifting

PRP ist die Abkürzung für „Platelet-Rich Plasma“ (= plättchenreiches Plasma). Es handelt sich dabei um eine Therapie mit konzentriertem, angereichtem Blutplasma des Patienten. Das körpereigene Blutkonzentrat wird bei der PRP-Therapie / Eigenblutbehandlung injiziert oder seltener äußerlich aufgetragen, um körpereigene Regenerations- und Heilkräfte zu unterstützen. Hierzu wird Ihnen eine kleine Menge Blut entnommen und zentrifugiert. Innerhalb von zehn Minuten ist das Blutkonzentrat (PRP) einsatzbereit.

PRP bei Haarausfall
Die PRP-Therapie kann dazu genutzt werden, Haarausfall zu stoppen und das Haarwachstum anzuregen. Dies wurde in zahlreichen klinischen Studien gezeigt. Dazu wird das körpereigene Blutkonzentrat, mit vielen Wachstumsfaktoren und Proteinen, mit einer feinen Nadel in die Kopfhaut injiziert. Dies sollte in bestimmten Abständen über einige Monate mehrfach durchgeführt werden.

Dies kann bewirken:

  • Verbesserung der Durchblutung der Haarwurzel
  • Bessere Nährstoffversorgung der Kopfhaut
  • Steigerung des Zellwachstums der Haarfollikel


PRP Facelifting / Vampirlifting
Mittels PRP kann auch eine Verjüngung, Glättung und Straffung der Haut erreicht werden. Das aus dem eigenen Blut gewonnene PRP-Konzentrat spritzen wir hierzu in die gewünschten Stellen unter die Haut. Kleine Gesichtsfältchen lassen sich ebenso glätten wie Schwangerschaftsstreifen.
Das PRP Facelifting wird auch als Vampirlifting bzw. Draculatherapie bezeichnet. Es ist für Patienten geeignet, die Ihr Hautbild auf natürlichem Wege verbessern möchten – ohne operative Eingriffe.

zurück